30. 4. 2021

Verschiebung der Fassadenprojektion „Die Gothaer Synagoge lebt“ auf Ende Oktober / Neue Themenseite „Jüdisches Leben“ mit Vokabel-Projekt online

Die Fassadenprojektion „Die Gothaer Synagoge lebt“ am einstigen Standort des bei den Novemberpogromen 1938 zerstörten Gebäudes ist mit der Bundesnotbremse, den hohen Inzidenzwerten im Landkreis Gotha und der nächtlichen Ausgangssperre nicht wie geplant vom 11. bis 16. Mai durchführbar. Voraussichtlich wird die Veranstaltung Ende Oktober im Rahmen der Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur 2021 stattfinden. Bereits zum Tag der Synagogen-Einweihung am 11.

weiter